Robert Eames

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

"I think we should lay down some ground rules!"


Robert Eames (* 27.04.2361 auf der Erde), ehem. ein Agent der Abteilung Delta des Sternenflottengeheimdienstes. Seine momentane Stationierung unterliegt Geheimhaltung, sein Rang ist Lieutenant Commander.

Lebenslauf

Blood 'n' Guts

Robert Eames wurde in einer Militärfamilie geboren. Sein Vater, General Eames, und die Mutter, Lieutenant Commander Eames, hatten ein wachendes Auge auf die Entwicklung und das Heranwachsen ihres ganzen Stolzes und Robert entwickelte sich scheinbar wie erhofft. Er ersrbeitete in der Schule gute Noten, war immer freundlich und zuvorkommen und seine Eltern hatte einen großen Einfluss auf ihn.
Während der Pubertären Phase jedoch begann der Rebell in ihm durchzukommen. Vielleicht weniger gegen seine Eltern, die für ihn das Vorbild schlecht hin waren, sondern eher gegenüber seinen Lehrern, Mitschülern und Bekanntschaften. Er verviel zunehmend seiner gewaltsamen Ader, war in zahlreiche Schlägereien verwickelt, sei es bis zu seinem Schulabschluss an der Schule, oder in der Freizeit. Immer wieder landete er im Gefängnis und seine Eltern wussten nicht, was sie machen sollten um ihren Sohn von der Bahn abzubringen. Sein Vater redete ihm schließlich ein, seine Anstrengungen produktiv einzusetzen und sich zu verpflichten. Er trat daraufhin der Sternenflotte bei.

Sick 'n' Tired

Der junge Kadett schlug die Offizierslaufbahn ein, erhielt jedoch, ohne es nachvollziehen zu können, wo derartige Referenzen in ihm langen, ein Versetzungsangebot in den Sternenflottengeheimdienst, wo er sein Grundstudium und seine Sternenflottenausbildung abschloss. Ursprünglich begann Robert in der Abteilung Gamma seine Arbeit und wurde Sternenbasis 3 zugewiesen, wo er in der Sicherheitsabteilung in Zusammenarbeit mit dem Nachrichtendienst der Station. Damals schon fielen ihm sonderbare Nachrichtentransmissionen auf. Diese Entdeckung sorgte dafür, dass er kurzerhand in die Abteilung Delta, damals noch unter Captain Johann Schmitt, versetzt wurde. Die Versetzung hatte jedoch eher den Hintergrund ihn in einer Sackgasse zu parken, wo er die Füße stillhalten muss, als die Untersuchung dahingehen weiter zu forcieren. Wenn er nun auch seine Erkenntnisse nicht nach außen präsentierte, eher noch sie geheim hielt, so ermittelte er weiter in der Sache und fand heraus, dass vor wenigen Woche eine Mission in die Gänge gekommen war, die einen Marker in ein Informationsnetzwerk eingeschleust hatte, nachdem eine Entität namens 'Broker' vermutlich hinter dem Diebstahl mehrerer durzend Agentenakten des GHD sowie der Sektion 31 steckte.

Lock 'n' Load

Mit der Absetzung und Verhaftung Captain Johann Schmitts hatte dessen Stellvertreter, Commander Stephen McCreed, das Ruder der Abteilung an sich genommen und sich der Aufgabe verschrieben hinter die 'Broker-Verschwörung' zu kommen. Auch Robert kam nun aus seinem loch wieder raus und wurde auf die Ermittlung mehrerer Todesfälle im GHD in den letzten Wochen geschickt. Zuletzt wurde ein Übergriff auf der USS Whitehorse gemeldet, zu deren Untersuchung er, sowie Lieutenant Junior Grade Vik Patel entsandt worden waren.
Die folgenden Ereignisse, der Broker, die Umstrukturierung des Geheimdienstes, Zweifel und Misstrauen, haben dazu geführt, dass auch Robert mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden ist. Dennoch nach wie vor Offizier im Geheimdienststab, sind seine momentanen Aufgaben genauso markiert wie die aller Geheimdienstmitarbeiter - geheim und lediglich einsehbar für das Oberkommando der Sternenflotte.

Persönliche Bindungen

Robert lehnt tiefergehende Freundschaften ab, ist jedoch in etwas lockerer und privaterer Umgebung sehr lustig und ausgelassen und hätte genug sozialen Kompetenz aufzuweisen um einen großen Freundeskreis zu haben. Es wirkt jedoch, als würde in Bezug auf privat und dienstlich zwei vollkommen unterschiedliche Leben leben. Im Dienst ist er nach wie vor der gefühlskalte, militärische Hardliner als den er sich einen Namen gemacht hatte.

Charakter und Fähigkeiten

Im Dienst gefühlskalt, militärisch, privat der Entertainer und Publikumsmagnet. Seine sozialen Umgangsformen sind durch das Geheimdiensttraining ausgezeichnet und höchst manipulativ.

Hobbys

Free-Climbing, Sky-Diving, Garage-Rock, Dating und One-Night-Stands