Samun

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Samun ist ein trockener Felsen- und Staubplanet im Kappa-Epsilon-III-System, der einen roten Riesen in ausreichender Entfernung umkreist, um erträgliche Temperaturen und eine dünne, aber für Menschen atembare Atmossphäre zu ermöglichen. Auf der Oberfläche befinden sich die Überreste der einstigen Hochkultur der Samunen, sowie verlassene Basiscamps archäologischer Forschungsexpeditionen.

Die zahlreichen Städte sind durch Staubstürme inzwischen großteils verdeckt und ausgehöhlt worden. Unterhalb der einstigen Siedlungszentren finden sich lange Tunnelsysteme und Kavernen, deren Zweck jedoch nicht geklärt werden konnte bisher. Historiker vermuten einen religiösen Hintergrund.

Das System steht unter föderalem Denkmalschutz.

Historische Ereignisse

Samun vor der Bombardierung
  • 1863: Die Andorianer besetzten Samun und begannen, die Rohstoffe des Planeten auszubeuten. Als die einheimische Bevölkerung, die zur Sklavenarbeit gezwungen war, sich in einem Aufstand zur Wehr setzt, kamen in den anschließenden Kampfhandlungen fast 5000 andorianische Soldaten zu Tode. Als Vergeltungsmaßnahme ließ Großadmiral Princeps Rhofistan Xukathal'yre'Rakos, der Militärverwalter des Planeten, die Oberfläche mit chemischen Kampfstoffen bombardieren, wobei die Flora und Fauna fast vollständig ausgelöscht wurden.
  • 2386: Eine Expedition unter Leitung Commander Kaarans und Lieutenant Tregarons untersuchte den Planeten nach dem Anschlag von Sternenbasis 3. Das Ergebnis blieb wie zuvor: Der Planet ist verlassen.