Shizara

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche


Shizara ist der Name eines Lebewesens einer zunächst unbekannten Spezies, auf das die USS Troy NCC-81710 bei Sternzeit 61925,71 während ihrer Tiefenraummission stieß. Später stellte sich heraus, das sie vom Planeten Riokan stammt. Kurz vor der Rückkehr des Sternenflottenschiffes in das Gebiet der Föderation verließ die junge Frau unter nicht geklärten Umständen die Troy wieder. Shizara tauchte Ende 2386 wieder in San Francisco auf.

Werdegang

  • Versetzung auf die Verne bei Sternezeit 65214,22 als Crewman Apprentice in der technischen Abteilung.
  • Beförderung zum Crewman bei Sternzeit 65757,53 auf der USS Verne


Aussehen

Auf den ersten Blick könnte man Shizara als humanoide Katzen bezeichnen, was jedoch nicht ganz korrekt ist. Sie besitzt einen blauen buschigen Schwanz, vereinzelt blaue Streifen auf der Haut und dichtes blaues langes Haar, welches dichter ist, als zum Beispiel bei einem Menschen. Ihre Pupillen haben eine silberne Farbe, die Iris ähnelt jedoch mehr einer menschlichen. Ihre Ohren sind leicht spitz zulaufend. Sie hat spitze Eckzähne. Seit sie kurz vor dem Erwachsenenalter steht, haben sich um ihre Augen und Wangen saphirfarbene Zeichnungen ausgebildet.

Medizinische Daten

  • Lebensform: Humanoid.
  • Blut: Rote Farbe, jedoch auf Kupferbasis.
  • Innerer Körperaufbau: Ähnlicher Organaufbau wie bei einem Menschen, lediglich das Herz besitzt einen stabileren Aufbau.
  • Kraft und Reaktionsvermögen: Vergleichbar mit Menschen.
  • Puls und Atmung: Langsamer als bei einem Menschen.
  • DNA : Shizaras DNA/DNS scheint verschlüsselt zu sein.

Auf der USS Troy von 2384 bis Anfang 2386

Verhalten

Lebenslustig, sehr neugierig und immer wieder ihre Grenzen ausprobierend, so könnte man Shizara am Besten bezeichnen. Mit ihrer lebhaften Art sorgte sie für so manchen Wirbel auf der USS Troy, fühlte sich aber sehr alleine und sucht noch den Platz wo sie hingehört. Shizara war sehr darauf bedacht, der Crew der Troy nicht zur Last zu fallen. Sie hatte Angst wieder alleine zu sein und versucht somit alles, damit dies nicht passiert. Ihre Neugierde brachte sie so manches Mal ins Schwierigkeiten. Shizara half gerne und versuchte sich auf dem Schiff nützlich zu machen. Durch den Verlust ihres Gedächtnisses litt Shizara sehr, da sie keinerlei Bezug zu bestimmten Dingen herstellen konnte.


Weitere Informationen

Nach Erkenntnissen des Medizinischen Personals der USS Troy wurde Shizara Gedächtnis fast völlig gelöscht. Wie es dazu kam ist unbekannt. Eine Wiederherstellung des Erinnerungsvermögens durch den Einsatz von medizinischen Mitteln ist nicht möglich.


Besonderheiten

Sie trägt einen Kristall unbekannter Herkunft um ihren Hals, in welchen anscheinend bestimmte Informationen eingespeichert wurden, zu welchen die Crew der USS Troy keinen Zugriff nehmen konnte, bis die ITM Gefrak diese freischaltete. Ein leichtes, blaues Leuchten kann ab und zu beobachtet werden, welches in regelmäßigen Abständen langsam pulsiert.

ITM Gefrak

Nach die Troy die ITM GEFRAK wiederentdeckt hatte, wurde bei Shizara ein Prozess in Gang gesetzt und es fiel ihr ab diesem Moment leichter wieder auf ihre Erinnerungen zuzugreifen.

Freundschaften

Shizara versuchte an Board viele Freundschaften zu schließen. Sie hat ein gutes Verhältnis zu Mihály Figl, Natascha Blend und Caoimhe Sito, zum Rest der Führungscrew versuchte sie eines aufzubauen, auch wenn sie schon gemerkt hat, dass es nicht so leicht sein wird. Zu Lieutenant Thon hat sie ein wenig eine komische Beziehung. Sie findet, dass er sehr kalt wirkt, und es nicht sonderlich mag, von Leuten umgeben zu sein.

Verschwinden

Kurz vor der Rückkehr der USS Troy in das Gebiet der Föderation verschwand die junge Frau unter nicht geklärten Umständen bei Sternzeit 63288,13. Selbst eine eingehende Untersuchung der Umstände des Verschwindens führte nicht zu befriedigenden Ergebnissen.

Auftauchen in San Francisco Ende 2386

Shizara wachte etwa ein halbes Jahr nach Verschwinden auf der USS Troy abends in einer kleinen Seitenstraße in San Francisco auf, anfangs noch total verwirrt. Sie schlenderte durch die Straße um herauszufinden wo sie war. Ein älterer Mann bemerkte die junge Riokanerin und anscheinend auch Ihre Verwirrung, und nahm sie bei sich auf, solange sie noch verwirrt war. Die Tage vergingen, und Shizara freundete sich mit dem älteren Mann namens Jerry an. Er brachte ihr einige Sachen bei und wo sie sich genau befand. Ihr Erinnerungsvermögen besserte sich von Tag zu Tag und genoss auch die Gesellschaft des älteren Mannes, der so freundlich zu ihr war. Sie verbrachten abends meist Stunden, wo Shizara von sich erzählte und ihrer Heimat, an was sie sich erinnern konnte, und Jerry hörte gespannt und aufmerksam zu und unterbrach sie nur selten, um einige Fragen zu stellen. Nach etwa zwei Wochen schlug Jerry Shizara vor, zur Sternenflotte zu gehen, um dort eine Ausbildung zu machen - in den Unteroffiziersrängen. Zudem hätte sie dann auch sowas wie eine Arbeit und auch einen Ort um dazu zu gehören. Shizara fand die Vorstellung dazu zu gehören schön, aber irgendwie fühlte sie sich richtig wie zu Hause bei dem älteren Mann. Jerry begleitete Sie Anfang Dezember zur Akademie und sprach mit einem der Ausbilder über sie, und das Sie sich gerne bewerben würde. Sie wurde aufgenommen, jedoch nicht bevor ausführliche Tests an ihr durchgeführt wurden. Im Januar war es dann endlich soweit, ihr erster Tag als Crewmen Recruit stand bevor für die Ausbildung. Shizara fand erst ein wenig später heraus, das der ältere Mann früher ein Sternenflottenschiff befehligt hatte in seinen früheren Jahren, und sich für sie einsetzte, damit sie aufgenommen wurde. Während der Zeit der Ausbildung verbrachte Shizara soviel Zeit wie nur möglich um Jerry sehen zu können. Sie mochte den alten Mann und irgendwas berband sie mit ihm, oder vielleicht war es auch seine väterliche Fürsorge die er ihr gegenüber an den Tag legte. Jerry hatte ihr während der Zeit der Ausbildung viel geholfen und beigestanden, erklärte ihr oft vieles oder zeigte Ihr Dinge, die ihr noch bevorstanden bei den Prüfungen. Er warnte sie aber auch, über bestimmte Sachen, die sie gesprochen hatten, kein Wort zu verlieren, zu niemanden, auch nicht dass sie eine Affinität zu Kristallen besitzt. Shizara war froh wenigstens eine Person zu haben, mit der sie offen reden konnte, und Jerry schien ein Mann zu sein, der gerne zuhörte aber nicht alles weitertrug. Wo sie jedoch war die ganze Zeit über, oder was genau geschehen war, während Sie weg war, darüber verlor sie bis heute kein Wort.

Counselor-Eintrag

Die Roikanerin ist seit dem Letzten Stand, und den Daten der USS Troy etwa 5 - 6 Jahre nun älter und auch diese Gabe scheint sich verstärkt zu haben, so hat Sie auf viele Spezies einen beruhigenden Einfluß, kann dies aber anscheinend nicht kontrollieren. Man schätzt Shizaras alter nun auf 24.

Positive und negative Eigenschaften

Positiv

  • schnelle Auffassungsgabe
  • Gesellig
  • Loyal
  • Redegewandt
  • Willensstark
  • Anpassungsfähig
  • Affinität zu Kristallen aller Art

Negativ

  • Ist nicht gerne alleine
  • Neugierig
  • Klaustrophobie

Verhalten

Shizara scheint immer noch sehr neugierig zu sein, und beobachtet ihre Umgebung genauestens. Seit den letzten Aufzeichnungen scheint sie jedoch viel erwachsener auch von der Art her zu sein. Sie spricht kaum über die Vergangenheit oder wo sie war, und wenn doch, dann sehr allgemein gehalten. Meist plappert sie ohne Unterlass und versucht so, Freunde zu finden oder anderen wieder ein wenig Fröhlichkeit auf das Gesicht zu zaubern. Sie ist immer noch nicht gerne alleine, vor allem sehr kleine Räume bereiten ihr Unbehagen, vor allem, wenn diese wirklich so eng sind, das man sich darin kaum bewegen kann.

Weitere Informationen

Die Amnesie von Shizara scheint komplett weg zu sein, von damals, wo sie auf der USS Troy angestellt war. Sie scheint sich nun sehr genau an alte Sachen zu erinnern, jedoch spricht sie kaum darüber.

Besonderer Besitz

Sie Besitzt immer noch ihren Kristall, jedoch sieht man den kaum offen bei ihr. Untersuchungen des Kristalls ergaben immer noch keine zufriedenstellenden Ergebnisse, jedoch wurde dieser als harmlos eingestuft, vor allem nachdem die Aufgabe des Kristalls nun erfüllt ist. Damals diente er als Speicher für Informationen und Codes, welche auf der ITM Gefrak zum Einsatz gekommen sind. Die Sternenflotte ist nach ausgiebiger Untersuchung des Kristalls zum Entschluss gekommen, dass dieser zwar ungewöhnlich ist in der Beschaffenheit, vor allem, weil man das Material aus dem der Kristall besteht nicht zuordnen kann, schätzt aber, dass diese Kristallart damals beim Untergang Riokans mit verloren ging.

Hobbys

Eigentlich interressiert sich Shizara für alles, jedoch scheint Sie sich gerne mit Pflanzen abzugeben, wenn auch mit mehr oder minder durschlagendem Erfolg. Keine ihrer Pflanzen hat bis jetzt länger als 6 Monate wirklich überlebt. Sie hört gerne Musik, vor allem ruhige und entspannende, und auch der Klassik scheint sie nicht abgeneigt zu sein. Ihre sportliche Leidenschaft begrenzt sich auf Disziplinen, die viel Ausdauer und Gleichgewichtssinn fordern.