T'Maara

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche


T'Maara ist eine Vulkanier-El-Aurianer-Hybridin aus T'Paal auf Vulkan.


Lebenslauf

Kindheit und Jugend

T`Maaras Eltern lernten sich in T'Paal auf Vulkan kennen, als Nooran Turas dort Halt machte, um seine Warenlieferung an den Mann zu bringen. Es war keine Liebe auf den ersten Blick; zuerst entwickelte sich eine tiefe Freundschaft, so dass Nooran T' Pak immer wieder mit seinem Frachter besuchte. Schliesslich merkten beide, dass sie mehr verband als blosse Freundschaft. Sie heirateten am 16. Juli 2341 in einem kleinen Kreis, kurz vor T'Maaras Geburt. Ihre Geschwister Plok, T'Pera, T'Kura und T'Leena stammen von T'Paks Ehemann Sirok, von dem die Mutter sich im Jahre 2339 getrennt hat.

Nach einer komplizierten Geburt, wobei T'Pak fast gestorben wäre, war die erste Tochter einer Vulkanierin und eines El-Aurianers endlich auf der Welt. Da T'Maara von einem anderen Mann abstammt, hatte sie in ihrer Familie von Anfang an einen schweren Stand. Die anderen Geschwister lehnten den neuen Mann ihrer Mutter ab. Die Kindheit von T'Maara war demzufolge auch nicht einfach, sie wurde immer ausgegrenzt und fand keine Akzeptanz bei ihren Geschwistern. Auch in der Schule fand sie kaum Freunde. Die einzigen Vertrauten fand sie in ihrer Mutter und ihrem Vater. Als T'Maara die Schule abgeschlossen hatte, beschloss sie, als Buchhändlerin in T'Paal (2359-2383) zu arbeiten. Da sich ihre Beziehung zu den Geschwistern auch im Erwachsenenalter nicht verbesserte, blieb T'Maara eine Eigenbrötlerin, die bis heute Mühe hat, sich anderen Leuten zu öffnen.

Da sie sich sehr für Gesellschaften und Kulturen interessiert, beschloss sie im Jahre 2384, zur Sternenflotte zu gehen, da es dort die umfassendste Ausbildung dafür gab.

Familie

Nooran Turas (Vater) & T'Pak (Mutter)

Mit ihrem Vater und ihrer Mutter versteht sich T'Maara sehr gut, sie vertraut ihnen alles an, was sie bewegt. Vorallem in der Schule, wo sie die Kinder in der Schule quälten und hänselten, waren ihre Eltern immer eine grosse Hilfe. Der Vater nahm hierbei eher den Part des "Zuhörers" ein (wie für El-Aurianer typisch), wogegen die Mutter eher diejenige war, die sich auch bei den Lehrern für ihre Tochter einsetzte. Sie unterstützte ihre Tochter in ihren Berufswunsch der Buchhändlerin; von deren Studium bei der Sternenflotte ist sie jedoch wenig begeistert, da sie Forschung als nicht wichtig erachtet. Der Vater hingegen, der früher einen Frachter flog und das Universum etwas kennt, findet die Entscheidung gut.


Plok (Halbbruder), T’Pera, T’Leena (Halbschwestern)

Ihre Halbgeschwister lehnen T'Maara ab, weil sie nicht ihrer Vorstellung einer Vulkanierin entspricht und von einem anderen Mann gezeugt wurde. Nach der Geburt warfen sie ihre Schwester bereits eine Treppe hinunter, wovon T'Maara einen gebrochenen linken Arm davontrug. In der Schule waren die Geschwister stets auf der Seite der Kinder, die T'Maara quälten und hänselten. Im Jugendlichen- und Erwachsenenalter sind sie nun dazu übergegangen, T'Maara einfach zu ignorieren.


T’Kura (Halbschwester)

Als einzige der Geschwister akzeptiert T'Kura T'Maara neben sich, was ihr oft das Unverständnis der anderen Geschwister einbringt. Dies stört sie jedoch wenig. Diese Akzeptanz hat dort ihre Grenzen, wo Kollegialität aufhört. Als Freundin würde T'Maara ihre Schwester keinesfalls bezeichnen.

Freunde

Skrain Barkan

Mit Skrain versteht sich T`Maara sehr gut, da sie auch einfach mal zusammen schweigen können und er keine sinnlose und unlogische Konversation von ihr fordert. Die beiden hatten bereits einige Treffen, die man durchaus als Date ansehen könnte. So waren sie zum beispiel wandern, haben sich in T`Maaras Quartier zum Abendessen verabredet und sich auf dem Holodeck auf einer Waldlichtung unterhalten. T`Maara fühlt mehr als Freundschaft für Skrain, kann dies ihm jedoch aufgrund ihrer sehr zurückhaltenden Art noch nicht mitteilen.

Tolin Jared

Mit ihrem Vorgesetzten versteht sich T`Maara gut, obwohl sie manchmal mit seiner offenen Art etwas überfordert ist. Er ist charmant und hat sie wegen seiner Menschenkenntnis, vorallem bei weiblichen Wesen, beeindruckt. Ausserdem gab er ihr bereits einige hilfreiche Tipps, wie sie an die Sache mit Skrain Barkan herangehen sollte.

Sternenflottenlaufbahn

T'Maara fing im Sommer 2388 ihre Ausbildung an der Sternenflottenakademie an. Aus Interesse fing sie ein Studium Im Wissenschaftlichen Bereich an, mit Schwerpunkt Xenobiologie. Danach absolvierte sie das obligatorische einjährige Praktikum.

Dienstakte

Wesenszüge

T'Maara ist sehr verschlossen, aufgrund ihren negativen Erfahrungen mit anderen Leuten, die sie hänselten und schlecht behandelten. Es ist sehr schwierig, an sie heranzukommen, meistens flüchtet sie mit irgend einem Vorwand, wenn es zu einem ernsten Gespräch kommen soll. Sie vertraut zu Anfang grundsätzlich keinem und ist sehr abweisend. Die vulkanische Logik erlaubt es ihr auch, die meisten Annäherungsversuche abzublocken. Dass sie anderen Leuten gut zuhören kann, hat T'Maara bereits oft unter Beweis gestellt. Dies liegt sicher auch an ihrem el-aurianischen Vater, ihre Spezies ist für diese Gabe bekannt. Emotionen ist T'Maara nicht gänzlich abgeneigt und sie lässt sie manchmal auch zu, im Gegensatz zu reinen Vulkaniern, die ihre Emotionen meist unterdrücken. T'Maara muss viel intensiver meditieren, um dasselbe Resultat in der Emotionsunterdrückung zu erreichen. Selbst dann kann es noch passieren, dass sie lächelt oder einige Tränen vergiesst. Grössere Gefühlsregungen sind bei T'Maara jedoch noch sehr selten vorgekommen. Da sie die einzige ihrer Art ist, fehlen jedoch entsprechende Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Individuen.


Spielercharaktere der USS Aurora NCC-81337
KO XO CI SO & TO LMO WO
Harrison Conrad Laura Keel Nynaeve Storm Ian Connor Zhidde Harad L'Ahri