Venture-Klasse

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scoutschiff der Venture-Klasse - Front
Seitenansicht

Eine der kleinsten Raumschiffklassen, die die Föderation verwendet, ist die Venture-Klasse. Dieser Typ ist als Scoutschiff klassifiziert und wird für verschiedene Operationen auf kurze Distanz eingesetzt.

Scouts der Venture-Klasse sind warpfähige Kleinstraumschiffe, die jedoch auch planetar einsetzbar sind. Sie vereinen die Wendigkeit und Manövrierbarkeit von Shuttles oder Jägern, sowie die Warpkapazitäten von Kreuzern und Fregatten. Gerade dies macht sie für die Föderation so wertvoll. Ihr Innenraum ist zwar nur spärlich ausgerichtet, dennoch bieten sie einer bis zu vierköpfigen Crew genug Raum für eine tagelange Reise.

Diese Schiffe wurde ursprünglich als Ergänzung, gegebenenfalls sogar als Ersatz für die Runabouts der Danube-Klasse konzipiert. Nach Abschluss der ersten Produktionsreihe beschloss man jedoch, das Runabout-Projekt wieder aufzunehmen und an einer neuen Danube-Variation zu arbeiten. Die Runabouts hatten bei Vergleichstest in einigen Bereichen bessere Ergebnisse erziehlt.

Die Klasse und ihr Typschiff ist nicht zu verwechseln mit der USS Venture NCC-71854 der Galaxy-Klasse.

Offplay

Weitere Informationen hierüber finden sich in der deutschen und englischen Memory-Alpha-Datenbank.

Die Bezeichnung der Venture-Klasse entstammt dem Computerspiel Star Trek: Armada II.