Vral Pekur

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche


Vral Pekur ist ein Grinori und stammt von Gordnei III. Er dient aktuell an Bord von Sternenbasis 613 als eine Art Verbindungsoffizier zum Grinori Militär und hat den Posten des Stellvertretenden Sicherheitschefs inne.

Lebenslauf

Vral Pekur wurde auf Gordnei III in der Stadt Ikaza als Sohn einer einflussreichen Familie geboren. Da seine Familie bereits seit Generation schon immer im Militär gedient hatte, war es auch für Vral klar, dass er bei Zeiten diesen Weg einschlagen würde. Aufgrund seiner Herkunft bekam er schließlich einen Studienplatz an einer der angesehensten Militärschulen der Grinori - der Salfotakademie in Ikaza - und machte dort eine Ausbildung zum Offizier.

Gordnei III
Nach seiner Ausbildung hatte er zunächst nicht viel aufregendes zu tun und der Alltag bestand vor allem aus Drills und Weiterbildungen. Dies änderte sich jedoch in den Folgejahren und spätestens 2390 änderte sich dies komplett. War Pekur vorher vor allem aufgrund seiner Herkunft eher privilegiert behandelt worden und zwischenzeitlich auch befördert, so hatte er seinen ersten richtigen Einsatz erst in diesem Jahr. Vral Pekur war als ein leitender Offizier der Bodentruppen bei einem Kampfeinsatz gegen abtrünnige Kräfte und Piraten dabei. Eigentlich nur als Zugführer eingesetzt übernahm er beim Bodengefecht und dem Angriff auf die Basis der Piraten das Kommando der Einheit, nachdem viele andere der Offiziere getötet wurden. Vral führte schließlich die Truppen zum Sieg und wurde danach befördert und für seinen Einsatz ausgezeichnet.

Zwar war es zunächst wieder etwas ruhig um die Karriere des Grinori, aber bereits ein Jahr später, als der Konflikt mit den Tholianern stattfand konnte er sich erneut auszeichnen. Obwohl sich die Hauptsreitmächte der Tholianer vor allem gegen die Föderationsbasis auf PX-312 und der dortigen Sternenbasis 613 richtete, waren auch anderen Orts Kräfte der Tholianer im Einsatz. Vral Pekur war zu dieser Zeit auf einem abgelegenen Außenposten der Grinori stationiert, welcher von einem tholianischen Angriffstrupp angegriffen wurde. Den Kräften der Tholianer eigentlich unterlegen, gelang es den Truppen unter Pekur dennoch den Sieg zu erringen und Pekur wurde abermals ausgezeichnet und befördert.

Nachdem die Schlacht um Sternenbasis 613 schließlich vorbei war und die tholianischen Kräfte dort schließlich endgültig besiegt wurden kam es zu einer weiteren Annäherung des Dreibundes und der dortigen Föderationsbesatzung. Als – aufgrund der Verluste während des Kampfes – auf der Sternenbasis einige Posten frei wurden und der Beschluss letztlich gefasst wurde, das einige der Posten mit Mitgliedern des Dreibundes besetzt werden sollten, bat Vral Pekur um die Versetzung auf die Sternenbasis, da er darin eine neue besondere Herausforderung sah.

Persönliches

Über Vral Pekur ist kaum etwas bekannt. Auf den ersten Blick scheint er immer im Dienst zu sein und selbst außerhalb des Dienstes zeigt er sich in der Öffentlichkeit meist nur in Uniform. Der Grinori scheint auch kaum über einen Sinn für Humor zu verfügen, jedenfalls behaupten viele ihn noch nie Lachen gesehen zu haben. Wer seine Akte gelesen hat, bzw. lesen kann weiß zumindest das er verheiratet ist und 2 Kinder hat, allerdings verliert er darüber selten ein Wort. Über die Hobbys von Vral Pekur ist ebenfalls nichts bekannt.