Vulkan

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vulkan ist die Heimatwelt der Vulkanier und liegt im trinären 40-Eridani-System (Keid), ca. 16 Lichtjahre vom Sol-System entfernt. Im Orbit des Planeten befinden sich die 40-Eridani-A-Flottenwerft, wo u.a. die USS T'Plana-Hath NCC-31504 gebaut wurde, sowie die Sternenbasis 4.


Allgemeine Informationen

Vulkan hat keinen Mond sowie nur einen geringen Abstand zu den ihn umliegenden Sonnen. Für Klasse-M-Planeten weist er eine überdurchschnittlich warme Oberflächentemperatur auf. Dies, zusammen mit der relativ hohen Schwerkraft und dünnen Atmosphäre, macht vielen nicht einheimischen Spezies zu schaffen, so z.B. den Denobulanern und Andorianern.

Ausgewählte einheimische Spezies

  • Vulkanier - die dominierende Spezies auf dem Planeten, humanoid
  • Vulkanisches Beuteltier
  • Vulkanischer Sandwurm
  • Le-matya - ein katzenartiges Raubtier mit giftigen Klauen
  • Sehlat - vergleichbar mit der Mischung eines irdischem Bären und einem Säbelzahntiger

Orte

Shi'Kahr-City

Shi'Kahr-City ist eine der größten Metropolen des Planeten. Sie befindet sich unweit des Glühofens. Im Zentrum der Stadt steht ein Weltraumbahnhof, der jedoch in die Kritik geriet, weil bei möglichen Shuttle-Abstürzen die Innenstadt in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Das Bauunternehmen Vikrant&Conley plant seit längerem einen modernen Weltraumbahnhof vor den Toren der Stadt, erhielt dafür jedoch noch keine Baugenehmigung.

Veren'Kahr

Blick auf Veren'Kahr: Rathaus (links unten), Bibliothek (rechts unten), T'Laras und Taveks Haus (auf dem Hügel rechts hinter der Bibliothek) und ein Tempel (hinten oben).

Veren'Kahr ist eine kleine Gemeinde in der Shi'Kahr-Provinz. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist sie in wenigen Minuten von Shi'Kahr-City aus zu erreichen.

Glühofen

Der Glühofen ist eine unwirtliche Wüstenregion. Elektrische Sandstürme sind an der Tagesordnung und geomagnetische Instabilitäten machen den Gebrauch von jeglichen technischen Geräten unterhalb einiger hundert Meter über dem Erdboden nicht möglich. Vor allem des Nachts durchziehen Sehlats die Wüste auf der Suche nach Nahrung.

Berg Seleya

Der Berg Seleya ist ein heiliger Berg. Er liegt, von Shi'Kahr aus gesehen, am anderen Ende des Glühofens. 2383 wurde eine Form des fal-tor-pan-Rituals für Commodore a.D. T'Lara in dem auf dem Berg befindlichen Tempel durchgeführt.

Feuerebenen

Die Feuerebenen befinden sich unweit der Shi'Kahr-Provinz, sodass sie beim Landeanflug zu sehen sind.