Xon

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Jeder logische Schluss fordert das Unterdrücken eines Gefühls."


Ensign Xon (Vulkanier) ist der Counselor auf der USS Kennedy NCC-78464 und gebürtig am 31.12.2317 in Raal, Vulkan. Er ist als Counselor dem psychologischen und protokollarischen Stab des Schiffes zugeteilt, seine Arbeit umfasst nicht nur die Verantwortung für die Seelsorge auf dem Schiff sondern auch die Überwachung und Wirkung auf Einhaltung der Protokolle bei Erstkontakten und anderen diplomatischen Verhandlungen.


Lebenslauf

Geboren im Jahr 2317 als Sohn eines Botschafters und einer Professorin der Mathematik hatte Xon seit Beginn seines Lebens mit großen Erwartungen zu kämpfen. Seine Eltern förderten ihn im großen Umfang und ließen ihm nur die besten Lehrer und die besten Bildungsmöglichkeiten zukommen, forderten aber auch entsprechende Leistungen. Und durchaus war Xon in der Lage, diese zu erbringen. Bereits in jungen Jahren besteht er Kahs-wan und Tal'oth. Und ebenfalls in seiner Jugend besteht er herausragende Leistungsprüfungen in Philosophie und Psychologie. Im zarten Alter von 34 Jahren zum Beispiel veröffentlicht er eine Schrift darüber, wieso Emotionen nur eine logische Weiterentwicklung der Logik seien. Diese Schrift bringt ihm viel Ärger ein. Als Buße für die Schande die er seinen Eltern damit bereitet hat, verbringt Xon lange Zeit in Klöstern.

Der Counselor ist mit der Vulkanierin T'Poun verheiratet, wie alle Kinder geschah die Verheiratung bereits in jungen Jahren. Durch die Zeit in den Klöstern und in den Bibliotheken würde aber jeder Mensch von einer mehr als leidenschaftslosen Beziehung sprechen. Natürlich gibt Xon wie alle Vulkanier der Wahrheit den Vorzug vor Vernebelung und so erzählt er auch frei von seiner Beziehung zu T'Poun. Generell ist Xon sehr wahrheitsliebend und lehnt Lügen strikt ab. Als er den Eid leistete, die Föderation mit seinem Leben zu beschützen, wurde ihm gewahr, dass er im Ernstfall würde schweigen müssen. Aber nicht lügen. Überhaupt ist Xons Weg zur Sternenflotte recht verworren. Sein Lebenslauf lässt darauf schließen, dass er den vulkanischen Klöstern den Rücken kehrte, da sie keine Herausforderung für ihn darstellten. Er erreichte sogar den Rang eines Kwa-Toh'chan, vergleichbar mit einem Abt unter Menschen.

Die Sternenflottenakademie wiederum absolvierte Xon ohne Probleme und übersprang zwei Semester - bzw. beendete sein Studium ein Jahr früher als alle anderen Studenten. Der Preis dafür war das Fehlen eines sozialen Lebens. Xon bestand an der Akademie auf einem Einzelzimmer und ergatterte es sich auch. Nach der Ausbildung wurde er als Counselor auf die USS Independence NCC-81932 versetzt. Später leistete er noch Dienst auf der USS Auriga NCC-46831 und der USS Sutherland NCC-72015, ehe er auf die USS Kennedy NCC-78464 versetzt wurde um seine eigene Abteilung zu leiten. Xon selbst besteht darauf, nur im äußersten Notfall befördert zu werden. Er gibt vor, dies würde seinen Ehrgeiz im Zaum halten aber es gibt wohl wenig Vulkanier die so dermaßen emotionslos sind wie Xon. Es wird viel eher spekuliert, dass Xon jeder Form von Ruhm, Beachtung oder Respekt ausweichen wolle um nicht bei seiner Meditation und seiner Selbstfindung, gestört zu werden.

Persönliches

Private Bindungen

Xon unterhält lediglich seine beruflichen Bindungen mit Intensität. Privat hat er fast gar keine Bindungen aufzuweisen. Weder zu seinen Eltern noch zu Ehepartnern, noch zu Freunden. Seine Haltung dazu gründet sich auf strikter Logik. Nämlich der, dass ihn emotionale Bindung in seinen Entscheidungen behindern würde. Oftmals disputiert Xon mit verschiedenen Leuten recht gerne und regelmäßig, er betrachtet das eher als Training denn als wirkliche Bindung.

Charakter

Xon ist ein strenger Asket und lebt diese Einstellung auch tagtäglich aus. Nicht nur, das er sich auf wenige Speisen (vegan) sowie Getränke (ausschließlich Wasser) beschränkt, er trainiert äußerst diszipliniert seine körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Die Meditation nimmt einen Großteil seiner Freizeit ein und er widmet sich ihr hingebungsvoll. In dieser Hinsicht ist Xon durchaus radikal und am allermeisten bei sich selbst. Wann immer jemand an Bord psychotherapeutischen Beistand benötigt, ist Xon zur Stelle. Das hat ihm den Respekt seiner Kollegen und der Crewmitglieder eingebracht. Neben dieser Perfektion, dieser Disziplin und dieser Radikalität kann man bei Xon also von einem Mustervulkanier sprechen.

Hobbies

Wie eben schon beschrieben, verbringt Xon einen Großteil seiner Freizeit mit Meditation sowie körperlichen und geistigen Ertüchtigungsübungen. Einen Teil seiner Zeit verbringt er auch mit dem Lesen verschiedenstartiger Literatur oder den Unterhaltungen mit anderen Crewmitgliedern. Schließlich ist es nur logisch, seine Patienten und Kollegen gut zu kennen, um sie auch richtig einschätzen und behandeln zu können, oder? Und wer am Puls der Mannschaft ist, hört ihn besser.