Yiehud-System

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yiehud ist ein Sternensystem im Tarantula-Nebel. Drei terrestrische Planeten umkreisen das gelbe Zentralgestirn, die einstmals drei zivilisierte Spezies hervorgebracht hatten. Eine der Spezies, die Goi, errang mit Waffengewalt die Kontrolle über das ganze System, bis sie nach einigen Jahrzehnten der Terrorherrschaft in einem verheerenden Atomkrieg von den beiden anderen Spezies Yiehud und Amig fast vollständig ausgerottet wurde.
Die Yiehud und Amig verfügen inzwischen seit kurzem über den Warpantrieb, können ihr System jedoch aufgrund der Energiestürme des Nebels nicht verlassen.

Der Name des Systems entstand nach dem Erstkontakt mit den Yiehud - von welchen fälschlicherweise angenommen wurde, sie seien die einzige intelligente Spezies - und wurde nachträglich in den föderalen Sternenkarten nicht mehr korrigiert. Das System ist im Abstand von 100 AE vollständig umgeben von vom Kaiserreich Yuzang beanspruchtem Territorium, welches im Rahmen des Protekoratvertrag Kaiserreich Yuzang auch zum Gebiet der Föderation gehört.

System

Historische Ereignisse

  • Unbekannt: Die Goi eroberten das System kriegerisch und rissen für mehrere Jahrzehnte die Herrschaft an sich. In einem Aufstand der Yiehud und Amig kamen auch Atomwaffen zum Einsatz, welche die Goi nahezu vollständig ausrotteten.
  • 2385: Die USS Pandora reagierte auf einen Notruf aus dem System und nahm die letzte lebende Goi Joth'Me an Bord. Diese erwies sich als gesuchte Kriegsverbrecherin und wurde - trotzdem sie schwanger war - an die Yiehud ausgeliefert, nachdem diese zugesichert hatten, die Hinrichtung erst nach der Geburt zu vollziehen.