Yntak'Un

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

General Yntak'Un ist der Nachkomme und Nachfolger von Seniormilitärverwalter Yntak'Bu und eine der bedeutendsten Persönlichkeiten in der jüngeren Geschichte der Tholianischen Versammlung.

Außerhalb der Versammlung wurde er erstmals bekannt durch die Annexion von Xi-Vega II bei Sternzeit 67318,2. Dabei machte er deutlich, dass er nicht sehr geduldig ist. Unbestätigten Gerüchten soll Yntak'Bu Yntak'Un zu seinem Nachfolger aufbauen. Bisher begrenzten sich Yntak'Uns Aktivitäten jedoch auf das Gebiet der Tholianischen Versammlung in Richtung des Eden-Dreibundes.

Seine genaue Position innerhalb der tholianischen Führung war seit der Tholianischen Annexionskrise jedoch lange Zeit unklar, da einzig Yntak'Un als Repräsentant der tholianischen Führung auftrat. Lange war fraglich, ob seine Aktionen mit Yntak'Bu abgesprochen waren oder Un aus eigenem Antrieb handelte. Im Anschluss an den 2. Tholianischen Annexionskrieg stellte sich jedoch heraus, dass Yntak'Un Yntak'Bu innenpolitisch schwächte und sich die Loyalität eines Großteils der tholianischen Generäle sicherte. Schließlich putschte Un gegen Bu, den er auf der Stelle töten ließ. Innenpolitisch wurde Yntak'Uns Tod als Folge einer schweren Erkrankung dargestellt. Yntak'Uns erste außenpolitische Handlung war die Herbeiführung des 2. Tholianischen Annexionskrieges gegen den Eden-Dreibund und die Föderation. Als sich eine tholianische Niederlage abzeichnete entsandte Kanzler Q'naH eine Spezialeinheit, um Yntak'Un festzusetzen oder zu töten. Der tholianische Diktator konnte seinen Häschern knapp entkommen und ging bei den Breen ins Exil.