Yxnar’Qtztry’zzak

Aus TZN STRS Hauptcomputer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Crewman Yxnar’Qtztry’zzak (kurz Yx) ist xindi-insektoider Maschinist an Bord der USS Aurora NCC-81337 und das Adoptivkind von Lieutenant Commander Halley Celes, der Leitenden Operationsoffizierin des Schiffes.

Entwicklung

Sein leibliches Elter war an Bord der USS Pandora NCC-60582 als Crewman der Sicherheit stationiert und dieser legte, während des Einsatzes der Pandora im romulanischen Raum, an Bord seine Eier. N!Kxa’Ro wurde jedoch kurze Zeit später von einem Klingonen getötet. Die Mannschaft der Pandora kümmerte sich nachfolgend um die Brut.

Yx schlüpfte dann im Dezember 2387 mit seinen zwanzig Geschwistern an Bord des Schiffes, kurz nach Ende des Geierkrieges, und bekam den Namen Yx’nar’Qn. Es entkam dem medizinischen Personal aus der Brutstätte und wurde schließlich von Lieutenant Halley eingefangen. Halley besuchte das Junge mehrfach auf Sternenbasis 492 und bot schließlich an, es mit der Aurora, die daraufhin in Richtung Erde aufbrach, zur Xindi-Kolonie auf Epsilon Indi zu bringen, wo es dann zur Adoption freigegeben werden sollte. Doch Yx und die Halbbajoranerin waren bereits unzertrennlich und hatten einander so lieb gewonnen, dass die Ingenieurin entschied, es selbst zu adoptieren. Mit Erlaubnis der Kommandantin nahm sie Yx dann mit auf die Aurora und begann, ihn dort großzuziehen.

Das Xindi-Junge lebte zusammen mit Halley und Lieutenant Laura Keel in dessen Wohngemeinschaft, also gemeinsamen Quartier. Dort spielte er mit allem, was er in die Finger bekommt oder krabbelte Wände oder Decke hoch. Da er nur etwa eine Stunde pro Tag schläft, hatte Halley inzwischen ein Babysitter-Hologramm namens Michael entworfen, der sich ein paar Stunden die Woche um ihn kümmerte. Yx besuchte zudem die Bordschule, wo er jedoch in regeläßigen Abständen eine Klasse überspringt, da seine Entwicklung sehr viel rascher abläuft, als bei Humanoiden üblich.

Folgejahre

[...]